Heilung für den Körper


Wie die Seele über den Körper gesunden kann 

Der Mensch ist ein vollkommen erschaffenes Wesen. Es gibt nur einen Grund, warum der Mensch krank wird: weil Körper und Geist nicht im Einklang mit der Seele sind. Unser Körper ist ein beim Eintritt ins Menschsein mitgegebenes Haus des Geistes. Ihn zu pflegen und gesund zu erhalten ist eine Verpflichtung gegenüber dem Schöpfer und gegenüber uns selbst. Zwischen Geburt und Tod haben wir nur diesen einen Körper, der dem natürlichen Alterungsprozess unterliegt. Auf verschiedene Weise kann jeder von uns positiven oder negativen Einfluss darauf nehmen. Sobald der Körper nicht mehr im Einklang miit der Seele ist, fällt er aus der Ordnung und wir nennen es dann Krankheit. Als Heilpraktikerin diene ich den Menschen, die mich um Hilfe bitten, indem ich sie auf dem Weg zur Gesundheit begleite. Doch der Einzigste, der die Ordnung wieder herstellen kann, ist der Kranke selbst. Meine Aufgabe besteht lediglich darin, die Selbst-Heilungskräfte des Patienten anzuregen und wieder in Fluss zu bringen. Doch die eigentliche Genesung kann nur durch den Patienten erfolgen - alles andere ist keine wahrhafte Heilung.

Wie bei vieler meiner Kollegen auch, ist mein Bestreben immer, den Patienten als Ganzes zu betrachten und dort abzuholen, wo er gerade steht - d.h., eine individuelle Behandlung anzubieten, bei der alle Aspekte des Menschseins berücksichtigt werden. Dabei gibt es viele Therapieformen, die verstärkt über den Körper auf den Geist und die Seele wirken, das sind meist die klassischen Therapien wie zum Beispiel Wirbelsäulentherapie, Massage und Akupunktur. Doch umgekehrt biete ich auch Therapien an, die zunächst über den Geist auf die Seele und dann auf den Körper wirken, siehe auch Heilung für die Seele